Hier finden Sie . . . aktuelle Garten-Infos, -Geschichten, Humorvolles . . .

3.Januar 2018

SCHÖPFUNGSGARTEN HL.KREUZ TRAUNSTEIN / RÜCKBLICK - AUSBLICK
Nach gut zweijährigem Bestehen ziehen die Aktiven eine erste Zwischenbilanz
(Traunstein). Vor gut zwei Jahren startete auf dem Osthang des Aussengeländes Pfarrei Hl.Kreuz Traunstein der "Schöpfungsgarten Hl.Kreuz". Zum Jahresbeginn 2018 traf sich die Projektgruppe von gut einem Dutzend Mitwirkenden am Mittwoch, 3.Januar, für einen bilanzierenden Rückblick und planerischen Ausblick. Das von der Kirchenstiftung Hl.Kreuz zur Verfügung gestellte Gelände wurde Ende 2015 und Anfang 2016 mit großem und schweißtreibenden Einsatz gestartet. Unter Leitung der mittlerweile in ganz Deutschland bekannten Gartendesignerin Karin Frank wurde das Terrain urbar gemacht und in einen Gemüse- und Kräutergartenpark verwandelt. Inspiriert war und ist das Projekt von der Umweltenzyklika "Laudato si - über die Sorge um das gemeinsame Haus" vom Mai 2015, in der Papst Franziskus die Herausforderungen von Umwelt und Wirtschaft an vorderste Stelle eines zeitgemäßen Christentums stellt. Der "Schöpfungsgartens Heilig Kreuz" will hierzu beitragen. Mit großer Zufriedenheit schaut die Gruppe auf das schon Erreichte zurück. Die Gartengestaltung ist fertig und der Betrieb läuft. Es wird produziert und geerntet, aber nicht nur das: mit seinen Sitzbänken und der parkähnlichen Gestaltung wertet der Garten das Wohngebiet auf und dient als kleines Naherholungsbiotop den Anwohnern, Passanten, Kirchenbesuchern und den Bewohnern des Seniorenheim St.Irmengard. Oft ruhen sich Alte und Junge hier oft eine Weile aus oder führen einen Ratsch miteinander. Aus formalen Gründen hat die Gruppe sich am 11.11.2016 zu einem eingetragenens gemeinnützigen Verein formiert. Seither können Spendenbescheinigungen ausgestellt bei Anschaffungen für Infrastruktur und den laufenden Betrieb. Höhere Ausgaben gab es für Erdarbeiten, Werkzeuge, Regenwasserauffangtechnik und ein Gewächshaus für die Anzucht,  ebenso für die Homepage www.schöpfungsgarten-heilig-kreuz-traunstein.de . Der Vereinsvorsitzende, Stephan Hadulla, dankte für die Spender und auch für anderweitige Unterstützungen der Stadt Traunstein und der katholischen Kirchenstiftung. Hadulla zog eine äußerst positive Bilanz über das viele, was in nur zwei Jahren geschaffen wurde. Zu den Aufgaben des Schöpfungsgartens gehört auch die Pflege von Gemeinschaft und die Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen zu Lebensstil und Wirtschaft. Für solche Themen treffen sich die Mitglieder regelmäßig jeden Monat, fangen bei sich selber an und möchten auch in die Gesellschaft und Kirche hineinwirken. Eine Vernetzung mit ähnlichen Projekten im Chiemgau und ganz Deutschland ist vorhanden. Auch der Rundfunk und Publikationen der Erzdiözese berichten zum Projekt als Anregung und mit praktischen Tips zur Nachahmung für andere Orte. Lokale Nahrungssicherung und gemeinwohlorientierte Wirtschaft sind Anliegen der bayerischen Staatsverfassung, werden aber kaum beachtet. Auf das neue Jahr blickt die Gruppe mit viel Zuversicht und Gelassenheit, weil sich die Gartler nach der Anfangsphase nun stärker das Garteln und auf ökologisch-ökonomischen Zusammenhänge konzentrieren können. "Wir würden uns über weitere Menschen, auch jüngere und Familien, denn wir wollen etwas bewirken und bieten dafür ein praktisches Feld", so der einhellige Tenor und Wunsch der Gruppe. Information ist über die Homepage möglich, für direkte Kontakt kann man sich an den Vorsitzenden Stephan Hadulla wenden, Telefon 0861-64550, oder an Pfarrvikar Christoph Nobs über das Pfarrbüro Hl.Kreuz Traunstein.
 
 
Christoph Nobs
Pfarrvikar Stadtkirche Traunstein, Schwerpunkt Pfarrei Hl.Kreuz;
auch Leiter von: www.schöpfungsgarten-heilig-kreuz-traunstein.de
83278 Traunstein, Schloßstrasse 15a
Telefon-Durchwahl: 0861-9866112, mail: <christophnobs@gmx.de>

 

<< Neues Textfeld >
>

Hier finden Sie . . . aktuelle Garten-Infos, -Geschichten, Humorvolles . . .

 

Mittlerweile ist unser „Schöpfungsgarten“ komplett strukturiert und im laufenden Betrieb.

Er umfasst das eigentliche Gartengelände sowie vier Bienenvölker.

Nun haben wir auch ein gebraucht erworbenes Gewächshaus zur Anzucht.

Für das Regenwasser des Kirchendaches wird demnächst noch ein großes Regenauffangbehältnis (ca. 2000 Liter) angeschafft.

Wir „garteln“ aber nicht nur, sondern wir setzen uns auch mit Themen der Ökologie und Wirtschaft sowie Lebensstil und Spiritualtität „in der Sorge um das gemeinsame Haus“ ( = unser Lebensplanet die „Mutter Erde“) auseinander.

Während des Winters 2016/2017 haben wir hierzu Kapitel um Kapitel der Ökologie-Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus gelesen und sehr angeregt diskutiert. Die Gespräche ähnlicher Art gehen weiter als Lesegruppe, und auch informell während des Arbeitens, gemeinsamen Kochen und bei geselligen Anlässen.

Über das Gärtnerische hinaus ist uns die sozial-gemeinschaftliche Seite unseres Projektes wichtig.

Außerdem sind wir vernetzt mit ähnlichen Projekten örtlich, regional und überregional.

Derzeit laufen hier in der Region Organisationsentwicklungen im Bereich „Gemeinwohl-Ökonomie“.

 

Christoph Nobs Stand: 30.05.2017

 

Hier finden Sie uns

Schöpfungsgarten Heilig Kreuz
Schloßstr. 15 A
83278 Traunstein

Kontakt

Organisation:

Christoph Nobs

0861-9866112

eMail:  christophnobs@gmx.de

 

Gärtnerische Leitung vor Ort:

Elisabeth Greipel, Traunstein 

 

Permakultur-design

Karin Frank, Bernau 

+49 157 50132698

eMail: schoepfungsgarten-fk@stcgeno.de

Skype: Karin-fk

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

------------------------------------------

Webdesign by

"Léon"-Wekroma CHI, Prien

www.wekroma-CHI.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ökologie